Backe, backe Bagels!

Am Wochenende wird in unserem Haushalt viel und gerne gebacken. In den letzten Jahren hat mein liebster Mann sich immer mehr zu unserem Chef-Bäcker gemausert… Oder wie die Ur-Oma zu sagen pflegt: “Da kommt er ganz nachem Opa Hermann!”

Soll mir Recht sein, denn der war Bäckermeister!

So ist es bei uns gar nicht ungewöhnlich, dass sonntagmorgens frisch Gebackenes auf unserem Frühstückstisch landet.

Und was an Aufwand und Zeit investiert wurde, wird dann mampf-mampf-mampf zumindest zeitlich schnell wieder aufgeholt…

Heute möchte ich Euch eines unserer beiden Lieblingsrezepte vorstellen, das sich mehr als bewährt hat und bei Groß und Klein supergut ankommt. Das zweite Rezept folgt in Kürze!

Die Bagels, die ich Euch wirklich sehr ans Herz legen möchte, stammen aus diesem Buch *klick*

Wir backen bereits seit 2007 daraus und das Buch hat sich bei uns als echter Klassiker bewährt. Neben den Bagels kann ich Euch auch wärmstens die Cinnamon Rolls, Pancakes und den amerikanisch angehauchten Pizzateig empfehlen… Yummi, yummi!

Hier nun das Rezept für 14 Bagels:

  • 50 g Zucker
  • 525 ml Wasser
  • 42 g frische Hefe oder 2 Päckchen Trockenhefe
  • 20 g Salz
  • 1 kg Mehl, Type 550
  • 1 EL Zucker

-1- Zucker, Wasser und Hefe mit dem Schneebesen verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.

-2- Salz ins Mehl streuen, mit dem Hefegemisch in  eine Schüssel geben und mit der Hand oder der Maschine 5-10 Minuten kneten, bis der Teig weich und geschmeidig ist. Mit einem feuchten Tuch bedecken und 45 Minuten ruhen lassen.

-3- Ofen auf 225° vorheizen. Einen großen Topf mit Wasser und 1 EL Zucker zum Kochen bringen. Den Teig in 14 gleich große Stücke teilen oder abwiegen, je 110 g (hat sich bewährt!). Kein extra Mehl verwenden, der Teig lässt sich besser rollen, wenn er etwas klebt.

-4- Jedes Stück zu einer Wurst rollen, dann um die Hand wickeln. Die offenen Enden müssen unter der Handfläche sein. Die Enden verbinden, indem Du sie zusammenrollst. Auf dem Backblech noch einmal kurz ruhen lassen.

-5- Den Herd runterschalten, so dass das Wasser gerade noch köchelt. Nur so viele Bagels in den Topf geben, dass sie sich nicht berühren. Wenn sie nach oben steigen nach ca. 2 Minuten aus dem Wasser holen und auf das Backblech legen.

-6- Wenn alle Bagels gekocht sind, kommen sie für 22 Minuten in den Ofen, bis sie goldbraun sind.

TIPPS:
-Nach dem Kochen und vor dem Backen könnt Ihr sie wunderbar mit Sesam, Mohn, Kürbiskernen u.a. bestreuen.

-Wir backen inzwischen immer das doppelte oder dreifache Rezept, schneiden die Bagels nach dem Erkalten durch und frieren sie ein. So können sie morgens einfach im Toaster aufgebacken werden!

Ich bin sicher, Ihr werdet ebenso begeistert sein!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Viel Spaß beim Backen und Guten Appetit wünscht

icm_fullxfull.72489136_ivpbac0qk5s88kgg4ckg