Baggy Trousers | by Ministrikk

Das nächste Teilchen des Stricklabels Ministrikk, die Baggytrousers, ist bereits vor einigen Tagen fertig geworden und die liebste Uroma hat mir dieses Mal den Feinschliff abgenommen und die (nahezu unsichtbaren) Näharbeiten erledigt..

Merci liebe Oma T.!

Diese unsere großartigste Uroma näht und bessert nicht nur sämtliche defekten Kleidungsstücke für uns aus, sie liest hier und bei Instagram auch noch fleißig mit und beguckt sich die neuesten Pins auf meinem Pinterest Board!!

Unglaublich, oder?! Ich würde am liebsten ihr Alter verraten, dann findet man sie noch unglaublicher und toller, aber das wäre ja sehr uncharmant…

So, hier ist er nun, der letzte Neuzugang im Hause Mrs. Mama:

DSC_0276
DSC_0280
DSC_0281

Anleitung von hier *klick*.

Wie gewohnt nun einige Infos zu diesem Projekt:

  • es handelt sich bei dieser Hose um die Größe 2 Jahre, die Maße werden in Jahren und cm angegeben (3M-8J.). Unser Kleinster tragt jetzt 86 und hat noch reichlich Luft, so dass sie auch im Herbst gut passen wird. Ich würde die Größe bei 92/98 einordnen.
  • gestrickt habe ich mit jeweils einem Nadelspiel 3,5 und 4,0 und Rundnadeln ebenfalls in beiden Größen
  • Ich habe Cotton Merino Wolle von Drops verwendet in den Farben 016 Jeansblau und 018 mittelgrau, hier *klick* gekauft. Diese Wolle fasst sich beim Stricken ähnlich an, wie reine Baumwolle, das gestrickte Resultat allerdings, fühlt sich wie wunderbar weiche Merinowolle an. So, so schön, ich habe das nicht erwartet und bin total begeistert von dieser Wolle! Man kann sie laut Herstellerangaben bei max. 40° C im Wollwaschgang waschen. Ob ich das wagen soll?
  • bei den Knöpfen handelt es sich um klassische Vierloch-Holzknöpfe mit 2cm Durchmesser.
  • benötigte Skills: rechte Maschen, linke Maschen, Zunahmen, Abnahmen, Beherrschen eines Nadelspiels. Um einen höheren Rückenteil zu erhalten, muss man auf dieser Seite verkürzte Reihen stricken können, es gibt dafür verschiedene Techniken, hier wird Wrap&Turn angegeben. Außerdem strickt man vorne zwei Kellerfalten nach einer speziellen, in der Anleitung beschriebenen Technik ein.

Vor allem bei letzteren beiden Punkten stand ich mit der englischen Anleitung zunächst vor einer echten Herausforderung und musste mich vernetzen.

Die verkürzten Reihen im Rücken habe ich dann Mithilfe dieses Videos sehr gut hinbekommen. (Achtung! Dies ist nicht Wrap & Turn!)

 

Ein weiterer Tipp von mir ist, beim Stricken des Körpers am Anfang kurze Nadelspitzen zu verwenden. Sie sind statt 13 cm nur 10 cm lang und lassen sich in den kleinen ‚Kurven‘ der beiden Beine einfach leichter führen. Nach ein paar cm Übergang von Beinen zum Körper kann man wieder auf lange Nadeln wechseln.

(Möglicherweise versteht man das erst, wenn man die Anleitung hat und selbst strickt.)

Ich verwende diese kürzeren Spitzen *klick*.

Fazit:

Insgesamt hat es mir superviel Spaß gemacht, die Hose zu stricken und besonders toll finde ich, dass sie aus einem Teil gefertigt ist und nicht mehrere Stücke am Schluss zusammengenäht werden.

Ich habe wieder viel gelernt und würde diese Anleitung eher Strickern empfehlen, die bereits über Erfahrung verfügen. Oder strickerfahrene Menschen an ihrer Seite haben, die beim Verstehen der Anleitung behilflich sind oder die eine oder andere Technik zeigen können.

Sowohl was die Techniken betrifft als auch die englische Anleitung, hat mich diese Hose am Ende doch herausgefordert..

Aber seht her…

DSC_0204

…so schlimm war es nicht, denn die nächste Baggytrousers liegt schon auf den Nadeln!

Ein letzter Tipp noch für heute: Holzknöpfe könnt Ihr vor dem Waschen in Alu-Folie einwickeln. So werden sie geschont und je nach Holzart, färben sie nicht auf das Strickstück ab!

In diesem Sinne die liebsten Grüße

icm_fullxfull.72464155_b63llbfsbbww8kcg440c

PS: Wie immer gilt: Like it, if you like it! Schenk mir ein Herzchen, wenn Dir mein Beitrag gefallen hat…hier und vielleicht auch dort *klick*! Daaaankeschöööön!

Verlinkt mit Maschenfein *klick*

Merken

3 thoughts on “Baggy Trousers | by Ministrikk

  1. Vielen Dank für Eure lieben Worte @Lysann und @Lena! Ich denke auch, dass die Hose stetig zum Einsatz kommen wird…jedenfalls liebe ich sie jetzt schon sehr.
    Und ganz genau, ich stimme mit Euch beiden überein: der Austausch zwischen den Generationen ist einfach großartig- für beide Seiten! Ganz liebe Grüße und auf bald, Sora

  2. Die Hose ist einfach wunderschön geworden und ihr werdet sie sicher ganz viel anziehen und viel Freude daran haben!
    Und: Ein Hoch auf Omas 😉
    Liebe Grüße von Lena

  3. Hallo!
    Die Hose ist ja total süß und richtig cool. Mal ganz was anderes.
    Und Wahnsinn was Ihr für eine tolle Omi habt. Meine hat mir auch viel stricken beigebracht und gibt mir jetzt auch tolle Tipps.
    Liebe Grüße Lysann

Comments are closed.