Rhabarber-Bananenkuchen | Unser Sonntags-Süß

Rhabarber und Banane, welch eine Symphonie für den Gaumen. Ich liebe diese Kombination sehr!

Passend zur Saison möchte ich Euch heute in aller Schnelle unser Easy-Peasy-Rezept für einen leckeren Rhabarber-Bananen-Kuchen vorstellen.

Alle, denen schon beim Lesen das Wasser im Munde zusammenläuft, mir nach!

Zutaten:

75 g Margarine

40-45 g Zucker

200 g Mehl

2 TL Backpulver

1 Prise Salz

200 ml Sojamilch (oa andere Pflanzenmilch)

3-4 Stangen Rhabarber

1 Banane

 

-1- Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Rhabarber in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Die Banane quetschen, so dass ein Mus ohne Stückchen entsteht.

-2- Die Margarine schmelzen und zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen.

-3- Banane und Sojamilch hinzufügen und gut vermengen.

-4- Mehl mit Backpulver und Salz mischen und zu den Flüssigen Zutaten geben. Rhabarber hinzufügen und die Masse in eine Springform füllen.

-5- Ca. 45 Minuten bei 180 °C auf mittlerer Schiene backen.

Genießen!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Tipps:

  • Ist der Rhabarber noch sehr sauer, kann man vor dem Backen noch etwas Vanillezucker auf den Teig streuen. So entseht eine leckere Karamellschicht, die dem Kuchen zusätzliche Süße verleiht.
  • Die veganen Zutaten können natürlich durch Butter und Kuhmilch ersetzt werden.

Auf unserer Evergreen-Rezepte-Liste ist dieser Kuchen seit Jahren ein fester Bestandteil. Heute haben wir ihn unseren Pfingst-Gästen serviert und er ist bei Groß und Klein mal wieder super angekommen!

Daher empfehle ich Euch, probiert ihn aus…

Zum Mittag gab es für uns und unsere Gäste übigens Spargel mit dieser *klick* Sauce. Insgesamt 4kg Spargel, 5 kg Kartoffeln und noch 2 1/2 kg Erdbeeren wurden hier verarbeitet und verputzt!

Vorbereitungstechnisch auf jeden Fall schon mal ein Vorgeschmack, was auf uns mit 4 großen Kindern noch zukommt… 😉

Die liebsten Grüße und auf Bald

icm_fullxfull.72489136_ivpbac0qk5s88kgg4ckg

 

2 thoughts on “Rhabarber-Bananenkuchen | Unser Sonntags-Süß

  1. Yummie!!! Der wird auf jeden Fall getestet!
    Aber sag mal: Wer hat denn die 5 Kilo Kartoffeln geschält? 😉

Comments are closed.