Flocken-Samen-Nuss-Kerne-Brot aus „Natürlich Essen“ von Felix Klemme

IMG_3890 (2)

Heute gab es bei uns eine Spinatquiche nach diesem Rezept *klick*, Energiekugeln *klick* für zwischendurch und meine neueste Entdeckung, ein Brot, das ganz ohne Mehl auskommt, dafür mit voller Power aus Nüssen, Samen und Getreide.

Um die Sammlung meiner Lieblingsrezepte zu erweitern, folgt nun dieses geniale Brot-Rezept, sowie eine kleine Vorschau auf das Buch, aus dem es entstammt!

Als ich kürzlich zwischen neuen Kochbüchern stöberte, stieß ich zwischen (beeindruckend vielen) Clean-Eating Büchern auf das Buch „Natürlich Essen- Das ganzheitliche Ernährungskonzept“ von Felix Klemme.

978-3-426-67527-4_Druck.jpg.35161580

Wie der Titel schon sagt, geht es um eine natürliche Ernährung mit möglichst unverarbeiteten Lebensmittel. In einem ausführlichen Teil wird erläutert, wieso-weshalb-warum verarbeitete Lebensmittel unseren Körper mittel- und langfristig schädigen und eine natürliche Ernährung dem entgegen wirkt. Im letzten Kapitel folgen 50 Rezepte.

Ich nahm es also mit und seit etwa zwei Wochen bereite ich nun immer mal wieder ein Rezept daraus zu. Unter anderem ein sehr leckeres Linsen-Süßkartoffel-Curry, ein knuspriges Flocken-Nuss-Granola, 2 verschiedene Salate…alles tippitoppi und ganz genau nach meinem Geschmack!

Wirklich grandios ist vor allem das

Flocken-Samen-Nuss-Kerne-Brot,

 welches ich tatsächlich in Dauerschleife backe, so dass immer etwas davon im Schrank ist.

Hier ist das Rezept:

Zutaten:

  • 145 g Hirseflocken- alternativ Haferflocken (ggf. glutenfreie)
  • 135 g Sonnenblumenkerne
  • 90 g Leinsamen, ganz
  • 65 g Haselnüsse und Walnüsse (ich mische Walnüsse mit Cashewnüssen)
  • 2 TL Chia-Samen
  • 4 TL Flohsamenschalen (für dieses Rezept sind die Flohsamenschalen unersetzlich. Ohne sie wird der Brotteig nicht zusammenhalten und auseinanderbröckeln)
  • 1 TL Meersalz
  • 350 ml Wasser (heiß, nicht kochend)
  • 3 TL Kokosöl
  • 1 EL Ahornsirup

Zubereitung:

-1- Zuerst gibst Du alle trockenen Zutaten in eine große Schüssel und vermischst sie gut.

-2-Danach verrührst Du das heiße Wasser mit dem Ahornsirup und dem Kokosöl.

-3-  Wenn sich das Kokosöl aufgelöst hat, gibst Du die Flüssigkeit in die trockenen Zutaten und vermengst alles miteinander, bis die Flüssigkeit aufgesaugt ist.

-4-Fülle den Inhalt der Schüssel in die mit etwas Olivenöl oder Kokosöl eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Backform, streic´he die Oberseite mit dem Löffel glatt und stelle den Teig dann für mindestens zwei Stunden (es geht auch über Nacht) zum Quellen zur Seite.

IMG_3899 (2)

-5- Nun heize den Backofen auf 175°C Umluf vor. Lass das Brot etwas 25 Minuten backen, dann nimm es vorsichtig aus der Form und schiebe es noch einmal direkt auf dem Gitterrost für weitere 40-45 Minuten in den Ofen, bis es goldbraun ist

-6- Lass Dein Brot unbedingt komplett auskühlen, bevor Du es anschneidest.

Und jetzt genießen!!!!

Tipps:

  • die Flohsamenschalen habe ich von hier *klick* es gibt sie aber auch im Reformhaus und in Apotheken.
  • ich verwende statt der vollen Menge Hirseflocken, die recht teuer sind und auch stark heraus schmecken, eine Mischung aus 100g Haferflocken und 45g Hirseflocken. So schmeckt es uns am besten.
  • die Form öle ich ein. Bleibt nach dem Stürzen etwas an der Backform haften, lässt es sich ganz leicht an das Brot kleben und verbindet sich währen des folgenden Backvorgangs wieder mit den Leib!
  • Ich bewahre es in einem Brotbeutel im Brotschrank auf, je nach Konsum, lässt es sich auch fest verschlossen im Kühlschrank oder in Scheiben geschnitten im Gefrierschrank lagern.
IMG_3901

Hach, ich bin so gespannt, was Ihr sagt!!!!!!!! Lasst es mich doch bitte wissen, wenn Ihr es probiert oder sogar variiert habt! Uns schmeckt es köstlich und es ist unfassbar sättigend.

Enjoy!

Die liebsten Grüße

icm_fullxfull-72489136_ivpbac0qk5s88kgg4ckg

*Mein Beitrag enthält Affiliate Link. Mit dem Kauf einiger Produkte über meine Links, unterstützt Ihr meinen Blog und meine Arbeit- natürlich kostet es Euch keinen Cent extra. Vielen Dank!

 

Merken

Merken

2 thoughts on “Flocken-Samen-Nuss-Kerne-Brot aus „Natürlich Essen“ von Felix Klemme

  1. eigentlich ist das ja das lifechanging bread bzw. lebensbrot, wie ich es nenne (hab da mal ein rezeptchen mit buchweizen statt hirse gepostet) 🙂 ob das getreide geflockt oder gemahlen ist, ist dann wegen der einweichzeit wohl egal. in jedem fall ist es sehr lecker.

Comments are closed.