Fox trot scarf | by Katy Tricot

You’re just too good , to be true,

can’t take my eyes off of you…. #lalallalalallaaalla

Weitere Teilchen, die in den letzten Wochen hier für “meine Schwangis” entstanden sind:

Schals nach einer Anleitung der Designerin Katy Tricot aus Frankreich!

Ich kann Euch gar nicht sagen, wie verliebt ich in dieses Design bin. So ist nicht nur ein Fuchsschal für den Kleinsten, sondern auch gleich kleinere Versionen und eine verwolfte Modifikation für meine lieben Freundinnen Madamefux und Sabrina aka. @honey_for_home entstanden!

Heute möchte ich sie Euch im Detail vorstellen…

Der Fox trot Scarf

IMG_9028 (2)

…und seine wolfige Version!

IMG_9031 (2)

Anleitung: Katy tricot bei Etsy oder auch bei Ravelry.

Größen: Onesize

Ich habe durch verschiedene Garne zwei unterschiedliche Größen erhalten.

Die kleinere Größe für etwa 1-3jährige Kinder habe ich mit Drops Lima in der Farbe Rost 707 ( 9015 grau für den Wolf) mit Nadelstärke 4 gestrickt.

Die größere Größe für alle Alterstufen ab 3 J. habe ich mit Drops Nepal in der Farbe 2920 orange  (517 mittelgrau für den Wolf) mit Nadelstärke 4,5-5 gestrickt.

Man benötigt jeweils noch etwas naturweiß in der gleichen Qualität und schwarz für Nase und Füße. Mit den Ergebnissen und Größen bin ich absolut zufrieden, hier seht Ihr die größere der beiden Versionen an meinem bald dreijährigen Sohn:

IMG_9123

Der Schal wird folgendermaßen gestrickt:

Zunächst wird die weiße Spitze gearbeitet und anhand von verkürzten Reihen geformt. Ich habe inzwischen schon einige verschiedene Methoden der verkürzten Reihen ausprobiert, bin bisher mit der Yarn Over Short Rows-Methode am besten gefahren und habe diese für alle Schals angewandt! Hier *klick* seht Ihr ein Video mit verschiedenen Methoden, die o.g. wird hier genauso gezeigt, wie ich sie stricke.

Anschließend wird zur Hauptfarbe gewechselt und seitlich an dem kleinen weißen Strickstück Maschen aufgenommen. Die Nase und auch die übrige geschwungene Form werden ebenfalls mit verkürzten Reihen erzeugt.

Etwas tricky sind die Ohren. Diesen Prozess habe ich festgehalten. Wenn Ihr dabei seid, könnten Euch die Bilder vielleicht helfen, die erklärte Technik besser zu verstehen…

IMG_8230 - Kopie
IMG_8237 - Kopie
IMG_8236 - Kopie
IMG_8242 - Kopie
IMG_8244
IMG_8248
IMG_8252

Das hier an dieser Stelle weiter auszuführen, ohne, dass Ihr gerade daran arbeitet, wäre Quatsch und viel zu kompliziert. Es wird sich Euch während des Strickens und ggf. zusammen mit den Bildern erschließen!

Anschließend wird ein Stück weiter gestrickt und jeder Seitenflügel separat weiter gearbeitet. Auch hier mithilfe von verkürzten Reihen!

Für das Finish benötigt man Augen, einen Tassel als Schwanz auf der einen Seite und auf der anderen Seite werden die Maschen geteilt und zwei Kordel-Beinchen gestrickt und mit weißer oder schwarzer Wolle beendet. Ganz süß!

Die Nase habe ich mit der gleichen Wolle aufgenäht.

IMG_8024 (2)

Für die Augen kaufte ich mir dieses Set *klick* mit dem ich TOP-zufrieden bin! Es sind 264 Augen mit den entsprechenden Gegenstücken zum Befestigen enthalten. Es handelt sich sowohl um zweifarbige als auch schwarze Augen in verschiedenen Größen.

Sie halten wunderbar. Das abstehende Ende auf der Rückseite habe ich mit einer starken Schere abgeknipst und mit einer Nagelfeile glatt gefeilt, damit es beim Tragen die Textilien darunter nicht beschädigt.

IMG_9033 (2)

Allen, denen die o.g. Wolle zu rotstichig ist oder die unsicher sind bezüglich des Trage-Empfindens wegen des hohen Woll-Anteils, kann ich auch die Baby-Alpaca-Wolle von Fairalpaca in der Farbe CF136 kupfer sehr empfehlen. Sie ist absolut kuschelweich, in diesem Beitrag zum Hustenleibchen, habe ich schon einmal über die hypoallergen Alternative zu Schafwolle berichtet…wer sich dafür interessiert, liest mal rein.

Und nun: HAPPY KNITTING!!!

Und wie immer die liebsten Grüße,

Eure

Verlinkt mit Maschenfein

Dienstagsdinge,

Creadienstag.

 

*Dieser Beitrag enthält Affiliated-Links. Mit dem Kauf der Produkte über meine Links unterstützt Ihr meinen Blog und meine Arbeit. Vielen Dank!