Puppenstrick -> Petiteknit inspiriert

Ein halbes Jahr ist es schon her, seit ich das letzte Mal gebloggt habe, der Wahnsinn!

Ich hatte hier mit einem üblen Virus zu kämpfen und da ich technisch eher zu den Tieffliegern gehöre, habe ich schlussendlich doch auf professionelle Hilfe zurückgreifen müssen…

Sehr gefreut habe ich mich über die zahlreichen lieben Mails, Direktnachrichten und auch Kommentare bei Instagram, wohin mein Blog verschwunden sei.

Eines der schönsten Komplimente bekam ich von einer Frau, die mir schrieb, sie vermisse meinen Blog, denn es sei inzwischen ein Ritual geworden, sich einmal im Monat mit Ihrer Schwiegermutter vor den Blog zu setzen und nach neuen Teilen Ausschau zu halten! Ist das nicht schön?!

Danke an alle meine lieben Leser hier und bei IG für Eure Treue und den Austausch- es macht mir so viel Freude, mit Euch zu teilen, was mir (und Euch) lieb und wichtig ist!

Long Story short, starten möchte ich mit meinem aktuellen Puppen-Strick. Gestartet habe ich in diesem Jahr mit Petiteknit, die einen so unglaublichen Output haben, dass ich kaum noch dazu komme, etwas anderes zu stricken!

Wer sich dafür interessiert, wie ich die Anleitungen “verpuppifiziert” habe, der folgt mir bitte unauffällig->

IMG_2801 (2)

Diese Teilchen habe ich nach den Anleitungen gestrickt, die ich ohnehin schon hatte und habe sie durch ein paar einfache Tricks auf Puppengröße verkleinert. Es sind sehr simple Teile, für die aufwändigeren freue ich mich schon sehr auf die Puppen-Anleitungen, die Mette von Petiteknit gerade in Arbeit hat.

Es lohnt sich also immer mal wieder bei ihren deutschen oder englischen Anleitungen zu stöbern. Bald ist es schon soweit!

Hier nun die Protagonisten:

IMG_2798 (2)

Anleitung: Anker’s bonnet (englisch)

Skills: rechte Maschen, linke Maschen, zusammenstricken

Die Mütze wird zunächst im Bündchen-Muster hin und zurück gestrickt und danach in Runden zusammengefasst und zusammengestrickt, so dass sich ein sehr schönes Sternchen-Muster am Hinterkopf ergibt.

Ich habe die kleinste Größe, 0-2Monate, gestrickt, Drops Alpaca in 7139 graugrün und Nadelstärke 3 verwendet.

Die Mütze passt perfekt, hier war also keine Änderung notwendig.

IMG_2800 (2)

Anleitung: Anker’s Pullover (deutsch)

Skills: rechte Maschen, linke Maschen, Zunahmen (Umschläge), verschränkt Stricken

Verwendetes Garn und Nadelstärke: Cottonmerino von Drops col. 16 jeansblau, Nadelstärke 3 (!)

Der Pullover wird von oben nach unten in Runden, zunächst im Bündchen-Muster, dann glatt gestrickt. Nach der Passe geht es normalerweise mit Raglan-Zunahmen weiter, diese habe ich in diesem Fall weggelassen.

Auch hier habe ich die kleinste Größe (3-6M) gearbeitet. Damit ich nicht großartig rechnen muss, habe ich die Passe wie angegeben gestrickt, die Maschen für die Arme wie angegeben stillgelegt, 4 M unter den Armen aufgenommen und den Rumpf glatt weitergestrickt.

Es würde bestimmt auch ein harmonisches Bild geben, würde man nur drei Rib-Runden stricken, aber dann müsste man wie gesagt ausrechnen, wieviele Maschen man für Arme und Rumpf benötigt. Ich habe es mir einfach gemacht und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Die Rumpflänge habe ich der Puppe angepasst, im Falle der (geliebten) Babyborn Puppe waren es nach der Passe ca. 5 cm glatt rechts und 2cm Bündchen.Die Arme sind identisch lang gearbeitet (5cm+ 2cm Bündchen).

Die Abnahmen an den Armen machte ich wie in der Anleitung angegeben, jedoch in jeder 3. Reihe insgesamt 5x. Danach eine Reihe glatt stricken, in der nächsten Reihe gleichmäßig verteilt 4M abnehmen, Bündchen stricken! Fertig!

IMG_2794 (2)

Anleitung: Elinor’s Bloomers (englisch)

Skills: rechte Maschen, linke Maschen, rechts/links zusammen stricken, rechts/links verschränkt zusammen stricken, Maschen am Strickstück aufnehmen

Verwendetes Garn und Nadelstärke: Drops Baby Merino in 43 light sea green und hellgrau. Nadelstärke 3.

Die Hose wird von oben nach unten gearbeitet. Ich habe sie in der kleinsten Größe (0-2M) gestrickt und auf der gesamten Länge etwas verkürzt.

Nach dem Bündchen (wie angegeben) strickte ich 1cm weniger bis zu den verkürzten Reihen (wie angegeben) und nach den verkürzten Reihen lediglich 1 cm weiter bis zu den Abnahmen für die Beine.

Nun werden Vorder-und Hinterteil separat zuende gearbeitet. Bei beiden Teilen strickte ich die Abnahmen wie angegeben, arbeitete jedoch nach den Abnahmen beim Vorderteil lediglich 10 Reihen (etwa 2,5cm) bis zum Abketten.

Für die Beinbündchen nahm ich jeweils 34 Maschen auf, strickte 3 Reihen Bündchen und kettete in der 4. Reihe ab.

Nun noch das Finish (wie angegeben) und fertig ist die süße Puppen-Bloomer!

IMG_2745 (2)
IMG_2750 (2)
IMG_2749 (2)

Ich bin wirklich verzückt von diesem Mini-Strick und auch wenn das Fräulein sich überaus gefreut hat, wurde das frisch eingekleidete Püppchen sogleich vom kleinen Bruder annektiert!

Gewisse Ähnlichkeiten sind #nicht zufällig 🙂

IMG_2874 (2)

 

IMG_2881 (2)

Eine letzte Empfehlung möchte ich noch unbedingt aussprechen:

Ich kaufte mir vor langer Zeit versehentlich zu kurze Strumpfstricknadeln (10cm), diese *hier*. Lange konnte ich sie nicht gebrauchen, bis ich im vergangenen Jahr einiges für die Puppenkinder des Fräuleins annadelte.

Seitdem greife ich  dazu, sobald es an die wirklich kleinen Teile geht! Sie liegen wirklich gut in der Hand, stören nicht durch unnötige Länge und damit verbundener hin und her-Schieberei!

Zusätzlich arbeite ich die Rumpfteile natürlich mit meinen heißgeliebten Addi Sockenwunder in verschiedenen Stärken und Längen. Immer häufiger kommen nun auch die Addi CraSy Trio zum Einsatz, über die ich aber nochmal separat berichten werde, da sie sich vom Handling meiner Meinung nach schon noch etwas unterscheiden.

Vielleicht konnte ich den einen oder anderen mit meinen Erfahrungen ermutigen, die eigenen Anleitungen nach “Puppifizierungs-Tauglichkeit” zu durchforsten, alle anderen dürfen sich über und auf viele Anleitungen freuen, die von den skandinavischen Designern geschrieben wurden/werden!

Soll ich Euch da mal weitere verlinken???

In diesem Sinne habt es fein meine Lieben und

HAAAAAPPPYYYY KNITTIIIIING!

Eure

Verlinkt mit Maschenfein,

Dienstags-Dinge,

Creadienstag

HOT.

 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate  Links. Mit dem Kauf über diese Links unterstützt Ihr meinen Blog und meine Arbeit. Selbstverständlich kostet es Euch keinen Cent extra!

 

 

 

 

 

 

 

 

3 thoughts on “Puppenstrick -> Petiteknit inspiriert

  1. Toll, diese Sache mit den Puppenkleidern. Am schönsten ist das Foto vom bestrickten Kind mit der passend bestrickten Puppe!
    Vom Sockenwunder bin ich auch ganz begeistert. An diese 3er Nadel habe ich mich noch nicht getraut… Auf Deinen Bericht über das Addi CraSy Trio bin ich sehr gespannt.

Comments are closed.