Winterchild Blanket | Millefryd Knitwear

Bereits sehr lange stand eine Decke für das Kinderzimmer der Kleinen auf der Strickliste, doch scheiterte es bisher an einem gefälligen Modell. Chunky wollte ich nicht, zu fein aber auch auf keinen Fall. Eine warme, waschbare Wolle sollte es unbedingt sein, das Modell klassisch aber nicht langweilig. Ehmmm, ja.

Frag (m)einen Mann, wie eine gute Sofa-Decke sein soll und er wird antworten: nicht zu warm, Rest egal. #oppositesattract :)))

Als ich die Winterchild-Decke von Millefryd-Knitwear, einem kleinen und feinen dänischen Stricklabel entdeckte, war ich sofort verliebt und strickte los.

Warum mein erster Versuch leider ein totaler Fail war und welches Garn sich als für meine Wünsche perfekt erwies, darüber möchte ich heute schreiben….

IMG_3310

Anleitung: Winterchild Blanket (englisch) von Millefryd-Knitwear

Skills: rechte Maschen, zusammenstricken, Umschläge

Nadelstärke: 3 bzw. abhängig vom verwendeten Garn.

Nachdem ich die Anleitung gekauft hatte, begann ich sofort (und leider ohne Maschenprobe!) mit Nadelstärke 3 und dem Drops Garn “Flora” loszustricken. Leider merkte ich recht spät, dass diese Variante viiiiel zu klein wird. Knapp 50 cm maß das Strickstück in der Breite, für größere Kinder also leider ganz und gar ungeeignet.

Nicht nur, dass es zu klein geworden wäre, man strickt tatsächlich lange daran, bis es wächst und die dünne Qualität plus Lochmuster würde kaum warmhalten.

Alles in allem also ein Fail auf ganzer Linie!

Ich entschied mich dann für “Lima” von Drops, ebenfalls ein Alpaka-Wollgemisch, das ich im Wollwaschgang bei niedriger Schleuderdrehzahl wunderbar in die Maschine geben kann. Es hält außerdem schön warm und ist angenehm zu greifen.

Mit Nadelstärke 4 gestrickt, komme ich auf etwa 70cm Breite. Hier seht Ihr den Unterschied ganz deutlich.

IMG_3501 (3)

Das Muster entsteht mit Hilfe von Abnahmen und Zunahmen, schon nach wenigen Reihen hat man den Strick-Rythmus verinnerlicht. Die Decke ist noch nicht ganz fertig, entsteht hier eher nebenbei. Doch sobald die erste Etage fertig ist, wird sie in das Zimmer der beiden Kleinen ziehen…

Ich kann das unkomplizierte Muster wirklich auch Anfängern ans Herz legen, die keine Lust haben “nur” kraus rechts zu stricken. Es macht Spaß zu stricken und große Freude, die Decke wachsen zu sehen!

Es lohnt sich übrigens, auch mal in den anderen englischen Anleitungen der Designerin zu stöbern! Schlichte Designs mit Liebe zum Detail-so ich es mag!!

IMG_1442

Dieser Pullover z.B., ebenfalls von Millefryd, hat sich zum absoluten Liebling des Fräuleins entwickelt! Ich werde ihn in Kürze im Detail vorstellen, denn die Garnkombination, auf die mich meine liebe Freundin Marlena aka. Momandthegang brachte, finde ich einfach nur H-A-M-M-E-R-schön!

Marlena schlug übrigens auch vor, die zu kleine Decke einfach abzuketten und zu einem Loop fürs Fräulein zusammen zu nähen. TOP!

IMG_3514 (2)

Ist es nicht auch der kreative Austausch unter Freunden, der die Freude an der Handarbeit nochmal vervielfacht?!

HAPPY KNITTING, meine Lieben und auf bald,

Eure

Verlinkt mit Maschenfein

und Creadienstag